eBooks erstellen lassen!

Im deutschen Buchmarkt sind die Ansprüche des Lesers an ein eBook beinahe genauso hoch, wie bei einem „Holz-Buch“.

Voraussetzungen

Im Idealfall liefern Sie uns das Manuskript des Buches als Text-Dokument in einem gängigen Word-Format. Fast universell verwendbar ist das .doc-Format. Aber auch das neue .docx-Format funktioniert, wie auch die OpenOffice-Alternative, das .odt-Format.

eBooks erstellen lassen und medienneutrale Datenbasis schaffen

Formate wie das PDF-Format können wir natürlich auch verarbeiten. Je nachdem kann dies jedoch etwas mehr Aufwand erfordern. Dasselbe gilt für Dokumente aus InDesign, QuarkXPress, Pagemaker und Calamus. Die Möglichkeit, diese zu konvertieren, kann man leider nicht bei allen älteren Datei-Formaten garantieren.

Bei Bildern ist die Verarbeitung in ein eBook vergleichsweise simpel. Wenn die Urdateien aus einer Print-Produktion stammen, liegen die Bildauflösungen meist wesentlich höher, als sie für eBooks notwendig sind. Für eBooks werden Bilder in der Regel für die Bildschirmdarstellung verkleinert resp. optimiert.

Übliche Datei-Formate sind TIF, JPEG, PNG usw. Bei Bildern, die eine destruktive Komprimierungstechnologie verwenden, wie z. B. JPEG, bietet die höchste Qualitätsstufe natürlich die besten Voraussetzungen für ein hochwertiges Endprodukt.

Sollte kein elektronisches Manuskript vorliegen, hilft nur noch die Reprotechnik. Wir können von gedruckten Manuskripten Reproduktionen erstellen und dann, mittels OCR-Technik, die Texte in ein editierbares Text-Dokument umwandeln. Lesen Sie dazu mehr unter Reproduktionen.

 

eBook-Herstellung

Wir konvertieren nicht, wir „coden“. Viele glauben, man könnte von Programmen wie Calibre ganz einfach „per Knopfdruck“ aus  Word-Dokumenten eBooks erstellen lassen. Theoretisch geht das auch, jedoch sind die Ergebnisse höchstens für den Hausgebrauch geeignet. Wer erfolgreich eBooks vermarkten will, benötigt eBook-Dateien, in der Regel handelt es sich um das EPUB- oder Mobi-Format, die auch intern einen hoch-optimierten Quell-Code besitzen.

In unserem hauseigenen Workflow wird zunächst das Manuskript überprüft und mit einer semantischen Auszeichnung versehen. Soll aus demselben Manuskript auch ein Printprodukt entstehen, kann dies in dieser Phase bereits berücksichtigt werden.

In einem zweiten Arbeitsschritt erfolgt die Umwandlung und schrittweise Optimierung des Textes in einen eBook-Prototyp. Mittels Stilvorlagen wird die Textformatierung festgelegt und es werden Bilder eingefügt.

Zuletzt wird die interne Struktur festgelegt und überprüft. Dazu gehört zum Beispiel das Inhaltsverzeichnis, das Titelbild, die Erscheinung in der Bibliothek potenzieller eReader und ob der interne Code des eBooks valide ist, d. h. den Standards entspricht.

Ausgehend von diesem Prototyp können verschiedene Versionen für den Vertrieb erstellt werden.

Das optimale eBook

Am Ende des Herstellungsprozesses steht die Qualitätsprüfung. Das eBook wird auf verschiedenen physischen- sowie virtuellen (Software) Readern geprüft und verglichen.

Meist entstehen dabei zwei, in manchen Fällen sogar drei verschiedene eBooks, die die Anforderungen verschiedener eReader, zum Beispiel der Kindle von Amazon oder das iPad von Apple, bzw. der Distributoren erfüllen.

eBooks erstellen lassen mit Standard und Lastenheft

Dabei berücksichtigen wir auch bestimmte Eigenarten der Reader bzw. der Browser, die auf den Geräten laufen, um ein möglichst ergonomisches Leseerlebnis zu garantieren.

Bei der Qualitätsprüfung werden zum Beispiel folgende Kriterien geprüft:

  • Korrekte Größen von Bildern und Titel
  • Aufteilung in mehrere kleine Datenblöcke
  • Seitenumbruch
  • Interne Verlinkungen
  • Angaben im Impressum
  • Validierung von HTML und CSS
  • Erstellen des Inhaltsverzeichnisses inkl. HTML-Variante
  • Prüfung von Produkt-Spezifikationen verschiedener Distributoren

Und noch mehr.

Nach der Herstellung können Sie ihr eBook veröffentlichen. Wenn Sie möchten, dann übernehmen wir die Veröffentlichung zu günstigen Konditionen.